Willkommen > Öffnungszeiten

 
 

Öffnungszeiten


Dienstag bis Freitag  10-16 Uhr
Samstag und Sonntag 10-17 Uhr
Montags geschlossen

Eintrittspreise 
Erwachsene:    1,00 € / Person
Kinder und Jugendliche (bis 15 Jahre):     0,50 € / Person
Familien:     2,00 € 

Führungen über den Oermter Berg

Der Freundes- und Förderkreis bietet Gruppenführungen für Gruppen bis 20 Personen an.

Speziell für Kinder engagiert sich Frau Falkenhagen Tel. Nr.: 0 28 32 / 76 66. Kosten 30,- €.

 

Erwachsene können sich anmelden im Internet info@oermter-berg.de 
Gruppenführungen für Gruppen bis 20 Personen Kosten 30,- €.


Aus der Vergangenheit

In der „Westdeutschen Landzeitung" vom 23. Juli 1938 erschien nachstehender Artikel:
Eine kleine Heimatreise

Besuch im Wildpark Oermterberg

Ein Sommer-Sonnentag lockt uns hinaus ins weite Land, in die Wälder und Felder der Heimat, die grün und goldengelb in satter Reife leuchten. Wirklich schöne Tage hat uns der Sommer bisher kaum gebracht, so nehmen wir den ersten gleich wahr, denn nach all den grauen Wochen sehnen wir uns nach der blauen Ferne, nach dem Anblick und dem Duit des sommerlichen Landes.

Ueber Hartefeld geht unsere Wanderfahrt — durch den herrlich-schönen grünen Dom der Bäume, vorbei an wogenden Aehrenfeldem und frisch umgebrochener Scholle, die noch vor Tagen die Garben der Gerste geschmückt. Durch Sevelen querdurch in langsamer Fahrt, denn wir lieben das schmucke Dorf mit den gepflegten Straßen und sauberen Häusern. Dann biegen wir rechts in die Birkenallee ein, schauen eine Weile dem fröhlichen Spiel der Jungen im Heidelager zu, radeln weiter, hin zu dem grünen Höhenrücken, dem Ziel unserer kleinen Heimatreise: Wildpark Oermterberg.

Zahllose Fahrräder, drei große Reiseomnibusse und einige Kraftwagen verraten, daß wir nicht die einzigen Ausflügler sind, die den schönen Tag zu einer Fahrt in den Sommer benutzt haben. Von den Terrassen der im vergangen Jahr großzügig ausgebauten Gaststätte schallt vielfältiges Stimmengewirr und frohes Lachen herab. Von hier hat man einen herrlichen Blick in das weite niederrheinische Land — auf Wiesen und Felder, Zechenanlagen und

Fördertürme, das Kloster Kamp und den Dachsberg. Die Moerser Kreisbahn, die eben ankommt, bringt neue Gäste; keine 50 Meter vom Berg entfernt hält der Zug. Der Zustrom vom ganzen Niederrhein zum Oermterberg ist in den letzten Jahren sehr gestiegen, und noch keiner hat die Fahrt hierher bereut, jeder ist immer gern wiedergekommen in dieses kleine Tierparadies, das sich nun schon fast zu einem Zoologischen Garten entwickelt hat.

Ganz versteckt im dichten, grünen Wald liegen Freiland-Wildgehege und Vogelschutzanlage, auf die der Kreis Moers sehr stolz sein darf, denn dieser Zoo ist beinahe einzig in seiner Art. Von einem großstädtischen Zoo unterscheidet er sich jedoch ganz wesentlich und ist kaum damit zu vergleichen. Obwohl Park, Wege und Gatter mit großer Sorgfalt gepflegt werden, so ist es doch die wild-romantische Anlage, die dem Oermterberg diese besondere Eigenart verleiht. Auch in großstädtischen Tierparks gibt es Freiland-Wildgehege mit Schluchten, Bäume und Felsen, aber man hat doch meist den Eindruck, daß das erst künstlich angelegt wurde. Hier aber am Oermterberg ist richtiggehend in den Berg hinein gebaut worden. Von einer Brücke herab schauen wir in eine Schlucht, in der Wildschweine in der Suhle liegen, in einem Talkessel ist der Bärenzwinger, in den man ebenfalls von oben hineinschaut, die Berg-Ziegen erhielten einen Hügel-Abhang, der Wolf haust in einer Schlucht, der Turmfalke hat einen Turmaufbau in seinem Käfig, die Eule eine verfallene Mauer, und Reh und Hirsch schauen wir wie auf freier Wildbahn. Rings umgibt uns lustiges Gezwitscher und Singen der Vögel. Man wird nicht müde, den Tieren zuzuschauen und ihre Eigentümlichkeiten zu beobachten.

Weit erstrecken sich die Parkanlagen auf dem Berg, überall romantische oder auch idyllische Winkel zum Ausruhen und Verweilen — mit Blicken in die Ferne, oder abgeschlossen von allen Seiten durch grünen Wald. Viele Stunden kann man hier so zubringen, immer wird man Neues entdecken können. Es lohnt sich darum, diese kleine Heimatreise zu unternehmen. Um ein schönes Erlebnis reicher kehrt man heim und hat dieses grüne Fleckchen Heimaterde ganz besonders liebgewonnen.

 

 

Freundes- & Förderkreis Volkspark Oermter Berg e.V.